Familienberatung

Kinder & Jugendpsychiatrischer Dienst Graubünden

Wer sind wir?
Der Kinder- und Jugendpsychiatrische Dienst ist im Kanton Graubünden wohnhaften Kindern und Jugendlichen im Interesse ihrer Entwicklung verpflichtet. Er unterstützt sie sowie ihre Familien und Bezugspersonen mit einem professionellen Instrumentarium und einem umfangreichen, wissenschaftlich aktuell abgesicherten Wissen.

 

Was machen wir?
Unsere Arbeit orientiert sich am Leistungsauftrag des Kantons. Wir gewähren die ambulante, stationäre und teilstationäre Diagnostik und Therapie psychischer Störungen des Kindes- und Jugendalters. Die Gesundheit als körperliches und psychisches Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen, sowie deren Familien und Sorgeberechtigten steht dabei im Zentrum.

 

Adressen
Kinder- und Jungendpsychiatrischer Dienst Graubünden
Masanserstrasse 14
7000 Chur
Tel. 081 252 90 23 Fax 081 252 95 01
 
Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst Graubünden
Regionalstelle Samedan Spital Oberengadin
Via Nouva 3
7503 Samedan
Tel. 081 850 03 71
sekretariat@kjpd.gr.ch 
 www.kjpd.gr.ch 

Heilpädagogischer Dienst Graubünden

Wer sind wir?
Die Stiftung Heilpädagogischer Dienst Graubünden (www.hpd-gr.ch) bietet in seiner Regionalstelle im Engadin, Val Müstair, Bergell und Puschlav folgende Dienstleistungen an:

  • Heilpädagogische Früherziehung
    (Abklärung, Förderung von entwicklunsauffälligen Kindern (0 - 7 Jahre), Beratung und Unterstützung von Eltern sowie interdisziplinäre Zusammenarbeit)

  • Psychomotorik-Therapie
    (Abklärung, Förderung von Kindern im Kindergarten- und Schulalter mit psychomotorischen Auffälligkeiten sowie Beratung und Unterstützung von Eltern und Fachpersonen)

  • Fachbereich Sehschädigung
    (Abklärung, Förderung von Kindern mit Sehbehinderungen bis ins Schulalter sowie Beratung und Unterstützung von Eltern und Fachpersonen)

  •  Fachbereich Audiopädagogik
    (Abklärung, Förderung von Kindern mit Hörbehinderungen bis ins Schulalter sowie Beratung und Unterstützung von Eltern und Fachpersonen)

 

Adressen
Stiftung Heilpädagogischer Dienst Graubünden
Regionalstelle Engiadina-Valli
Samedan:     Tel. 081 833 08 85
Scuol:           Tel. 081 860 32 00
Poschiavo:    Tel. 081 844 31 38

Geschäftsstelle Chur
Stiftung Heilpädagogischer Dienst Graubünden
Aquasanastrasse 12
7000 Chur
Tel. 081 257 02 80

www.hpd-gr.ch  

Frauenhaus Graubünden

Wer sind wir?
Die Stiftung Frauenhaus Graubünden führt in Graubünden ein Frauenhaus und eine Beratungsstelle für von häuslicher Gewalt betroffene Frauen und Kinder.

 

 Was machen wir?

  • Wir gewähren im Frauenhaus Frauen und ihren Kindern bei körperlicher und seelischer Gewalt, namentlich durch ihren Partner oder ihrer Herkunftsfamilie Schutz und helfen ihnen, durch den Aufenthalt im Frauenhaus Abstand von ihrer gewaltgeprägten Alltagssituation zu gewinnen.
  • Wir bieten Schutz und Unterkunft für unbegleitete minderjährige Frauen ab 16, die von Gewalt oder Zwangsheirat bedroht sind.
  • Wir bieten Hilfe zur Selbsthilfe, indem wir die betroffenen Frauen in ihrer Entscheidungsfindung unterstützen und Perspektiven aufzeigen.
  • Das Angebot kann unabhängig von Herkunft, Religion, Aufenthaltsstatus oder Behinderung in Anspruch genommen werden. Wir arbeiten mit Dolmetscherinnen. Das Frauenhaus GR ist barrierefrei und rollstuhlgängig.
  • Wir bieten Fachberatung zum Thema Gewalt gegen Frauen an und arbeiten aktiv daran, die Öffentlichkeit in Bezug auf alle Gewaltanwendungen gegenüber Frauen und Kindern zu sensibilisieren und die Rechte von Frauen und Kindern durchzusetzen.

 

Das Frauenhaus ist während 24 Stundenn erreichbar.

Adresse:
Frauenhaus Graubünden
Postfach
7001 Chur
Tel. 081 252 38 02
info@frauenhaus-graubuenden.ch

Frauenzentrale Graubünden

Wer sind wir?
In Zusammenarbeit mit anderen Frauenorganisationen, mit Politikerinnen und Politikern, mit Institutionen und Behörden arbeitet die Frauenzentrale konsequent dafür, dass Frauen und ihre Anliegen in der Gesellschaft wahrgenommen werden.

Was machen wir?
Mit unseren Beratungsstellen bieten wir Informationen und Hilfe bei

  • Budgetfragen
  • Rechtsfragen
  • Fragen zu Arbeit und Beruf
  • Alimenteninkasso

Auf der individuellen Ebene bilden wir Frauen an Kursen, öffentlichen Tagungen und Veranstaltungen zu öffentlichen Themen weiter.

Auf der gesellschaftlichen Ebene führen wir Informationsveranstaltungen und Bildungsarbeit zum Thema Arbeit und Beruf in Berufsschulen, Berufsverbänden, Firmen und Vereinen durch.

Adresse
Frauenzentrale Graubünden
Postfach 237
Gürtelstrasse 24
7001 Chur

Tel. 081 284 80 75
graubuenden@frauenzentrale.ch

www.frauenzentrale.ch

Mütter- Väterberatung

Wer sind wir?
Die Mütter- und Väterberatung ist eine Fachstelle für Eltern von Säuglingen und Kleinkindern. Die Dienstleistung ist für Eltern unentgeltlich. Mit der Mütter- und Väterberaterin finden die Eltern in persönlichen Gesprächen Antworten auf ihre Fragen rund um das Baby, Kleinkind und die Familie.

 

Unsere Kernkompetenzen:
Wir verfügen über eine spezifische Fachkompetenz und Wahrnehmung für die Entwicklung und Gesundheit von Säuglingen und Kleinkindern. Wir kennen die körperliche, seelische und geistige Entwicklung des Kindes. Wir sind in der Lage Familiensysteme und spezielle Familiensituationen zu erkennen und gehen auf diese ein. Wir unterstützen Familien gesundheitsfördernd und gesundheitserhaltend.

 

Was machen wir?
Mütter-und Väterberatung ist eine niederschwellige Beratung für Mütter und Väter mit Kindern zwischen 0-3/5 Jahre. Wir fördern die Sicherheit der Eltern im Umgang mit ihren Kindern und die erzieherische Kompetenz der Eltern. Wir unterstützen die Eltern beim Stillen, bei der individuellen Ernährung des Kindes, bei der Pflege und der Beurteilung der Entwicklung des Kindes, im Finden der Mutter-/Vaterrolle und bei Erziehungsfragen. Wir bieten Telefonberatung, Hausbesuche oder Beratung in den Beratungsstellen an.

 

Adresse:
KJBE
Mütter- Väterberatung
Mo-Fr 08.00-10.30, 13.30-15.00
Tel: 081 300 11 30 
http://www.kjbe.ch/mvb/

Pro Juventute

Wer sind wir?
Die Pro Juventute ist eine gemeinnützige Organisation und richtet sich nach den Bedürfnissen und Rechten von Kindern und Jugendlichen. Wir helfen in Notfällen, bieten soziale Dienstleistungen an und setzen uns öffentlich für eine Gesellschaft ein, in der die Rechte von Kindern und Jugendlichen angewendet werden. Wir unterstützen Personen und Institutionen in ihren Aufgaben zugunsten von Kindern und Jugendlichen. Wir finanzieren unsere Tätigkeiten durch Spenden sowie den Verkauf von Briefmarken und anderen Artikeln.

 

Was machen wir?
  • Notrufnummer 147: Beratung für Kinder und Jugendliche in Not
  • Elternbildung: Beratungstelefon, Elternbriefe, Vorträge
  • finanzielle Unterstützung von Projekten wie Spielplatz, Musical, Jugendraum etc.
  • Einzel- und Familienhilfe
  • Lernprogramme für Finanz- und Medienkompetenz zur Anwendung an den Schulen
  • Organisation vom beliebten Ferien(s)pass
  • Präventivarbeit durch ein Angebot an Selbstverteidigungskursen
  • Anlässe zum Tag der internationalen Kinderrecht

 

Adressen  
Pro Juventute Graubünden
Bezirk Oberengadin
Alexandra Cadosi
Via da Marias 43
7514 Sils/Segl
Maria Tel. 079 191 70 32
oberengadin@projuventute-gr.ch    

 

Pro Juventute Graubünden
Bezirk Engiadina Bassa
Angelika Abderhalden
Clüs 7530 Zernez
Tel. 081 856 16 66
a.abderhalden@arinas.ch     

 

Pro Juventute
Graubünden Bezirk Val Müstair
Ramona Roussette
Via Umbrail 486 B
Tel. 081 850 00 40 
ramona-roussette@bluewin.ch 

Beratungsstelle Alter und Pflege Oberengadin

Zentrale Anlaufstelle für Rat suchende ältere, pflege- und betreuungsbedürftige Menschen und ihre Angehörigen. Unterstützung und Vernetzung von Rat suchenden mit den zuständigen Organisationen/Institutionen.
Der direkte Kontakt, das Gespräch stehen im Vordergrund. Die Anliegen und Bedürfnisse werden aufgenommen. Unter Berücksichtigung der Dringlichkeit und der vorhandenen Möglichkeiten, wird eine auf die Situation der Betroffenen zugeschnittene Lösung vorgeschlagen.
Ziel ist es, mit den Betroffenen, Angehörigen und Zuweisenden gemeinsam einen Weg zu gehen.

Die Beratungsstelle informiert, berät und koordiniert Anliegen zu den Themen
- Pflege und Betreuung im ambulanten Bereich
- Unterstützung und Entlastungsmöglichkeiten
- Hilfestellung beim Anfordern von Dienstleistungen
- Wohnformen im Alter

Die Beratungsstelle ist aktiv
- beim Entwicklen und Durchführen von Präventionsmassnahmen
- Beim Erkennen und Erfassen von Bedürfnissen
- beim Vernetzen
- Freiwilligen-Seniorenprojekte

Das Angebot richtet sich an
- die Einwohner des Oberengadins
- Aerzte
- Institutionen, Partnerorganisationen
- auswärtige Angehörige und Interessierte

Kontakt
Beratungsstelle Alter und Pflege
Spital Oberengadin, 3. Stock, 362
7503 Samedan
Telefon 081 851 81 40

Opferhilfe-Beratungsstelle

Die Opferhilfe-Beratungsstelle ist ein spezialisierter Dienst des Kantonalen Sozialamtes Graubünden und leistet Personen Hilfe, die durch eine Straftat oder einen Unfall in ihrer körperlichen, psychischen oder sexuellen Integrität unmittelbar beeinträchtigt worden sind. Ebenfalls als Opfer gelten Menschen, die Familienangehörige oder andere nahestehende Personen (Lebenspartner/in) durch eine Straftat oder einen Unfall verloren haben.


Angebot der Opferhilfe-Beratungsstelle

Im Auftrag des Kantons Graubünden erbringt die Opferhilfe-Beratungsstelle folgendes Angebot:

  •  Persönliche und telefonische Beratung
  •  Informationen zu juristischen, medizinischen, psychologischen und sozialen Fragen
  • Beratung und Begleitung in Krisensituationen
  • Beratung und Begleitung während des Strafverfahrens
  • Vermittlung von medizinischer, rechtlicher und psychologischer Unterstützung (zum Beispiel Rechtsberatung, Therapie usw.)
  • Finanzielle Hilfen gemäss den Bestimmungen des Opferhilfegesetzes


Die Beratungen sind unentgeltlich, anonym und finden nach telefonischer Vereinbarung statt.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstehen der Schweigepflicht.
Für Notfälle ist das Team telefonisch 24 Stunden erreichbar.

Adresse
Opferhilfe-Beratungsstelle
Klostergasse 5
7000 Chur
Tel. 081 257 31 50
Fax 081 257 31 60

Regionale Sozialdienste Graubünden

Wer sind wir

Sozial- und Suchtberatung sowie finanzielle Unterstützung

Die Sozial- und Suchthilfe umfassen die persönliche und die materielle Hilfe. Die persönliche Hilfe beinhaltet die Beratung von Menschen bei persönlichen, familiären oder finanziellen Problemen. Bei der materiellen Hilfe geht es um die wirtschaftliche Sozialhilfe.
Das Sozialamt erfüllt im Auftrag der Gemeinden die Aufgabe der persönlichen Sozial- und Suchthilfe und unterstützt Menschen bei der Erschliessung der wirtschaftlichen Sozialhilfe.

Sozialberatung

Die regionalen Sozialdienste und ihre Leistungspartner beraten Sie zu folgenden Themen:
  • Wohnen und Obdach
  • Arbeit und berufliche Integration
  •  Budget- und Schuldenberatung
  • Jugendliche und junge Erwachsene
  • Familie und Erziehung 
  • Partnerschaft
  • Schwangerschaft
  • Alter
  • Menschen mit Behinderung
In der Sozialberatung werden für persönliche, familiäre oder finanzielle Probleme Lösungen gesucht. Die Beraterin oder der Berater hilft Ihnen, sich innerhalb von Institutionen, Richtlinien und Unterstützungsmöglichkeiten zurechtzufinden. Das Ziel ist, Sie bei der Suche nach Lösungen für Ihre Probleme zu unterstützten.

Sucht

Sucht ist ein komplexes Phänomen, das viele verschiedene Lebensbereiche betrifft. Die regionalen Sozialdienste unterstützen Betroffene sowie ihre Angehörigen in dieser schwierigen Situation. Gemeinsam mit allen Beteiligten werden Möglichkeiten für einen Weg aus der Sucht gesucht.

Finanzielle Unterstützung

Die wirtschaftliche Sozialhilfe bildet das letzte Netz der sozialen Absicherung und sichert das Existenzminimum. Vor der Auszahlung der wirtschaftlichen Sozialhilfe wird geprüft, ob alle anderen finanziellen Hilfeleistungen beantragt wurden. Unsere Mitarbeitenden klären unter anderem ab, ob Sie Anspruch auf eine der folgenden Leistungen haben:
  • Alimentenbevorschussung
  • Mutterschaftsbeiträge
  • Sozialversicherungsbeiträge
  • Ordentliche und ausserordentliche Ergänzungsleistungen (EL)
  • Individuelle Prämienverbilligung
  • Ausbildungsbeiträge (z.B. Stipendien)
  • Gemeinnützige Beiträge  

Wo sind wir

In der Region Südbünden gibt es drei Sozialdienste:
- Sozialdienst Oberengadin/Bergell A,l'En 2, 7503 Samedan, 081 257 49 10
- Servetsch social regiunal da l'Engiadina bassa- Val Müstair, Stradun 403A, 7550 Scuol, 081 257 64 32
- Servizio sociale Bernina, Via dal Pozz 23,7742 Poschiavo 081 257 49 11

 

Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Beratungstermin vereinbaren? Bitte wenden Sie sich an den regionalen Sozialdienst in Ihrer Region.

Link

Besuchen Sie unsere Internet Seite. Da finden Sie weitere wichtige Informationen: www.soa.gr.ch

Schulsozialarbeit St. Moritz, Samedan, Pontresina, Celerina

Die Schulsozialarbeit ist eine neutrale, unabhängige Beratungsstelle in der Schule. Sie unterstützt und begleitet Kinder und Jugendliche im Prozess des Erwachsenwerdens und fördert ihre Kompetenzen zur Lösung von persönlichen und/oder sozialen Problemen.

Angebot

Die Schulsozialarbeit

  • Sie berät Kinder und Jugendliche vom Kindergarten bis zur 9. Klasse und unterstützt sie bei Nöten und Problemen. Sie hat ein Büro im Schulhaus.
  • Sie unterstützt und berät Lehrpersonen in schwierigen Situationen mit einzelnen SchülerInnen, Gruppen oder Klassen.
  • Sie steht als unabhängige Kontaktperson den Eltern bei der Suche nach Lösungen für die Probleme ihrer Kinder zur Verfügung.
  • Sie führt Interventionen und Präventionsangebote in Klassen oder mit Gruppen durch.
  • Sie vermittelt Adressen von Fachstellen und gibt Auskünfte.
Vertraulich und freiwillig

Die Schulsozialarbeit ist ein fachlich unabhängiger schulunterstützender Dienst und untersteht der beruflichen Schweigepflicht (Ausnahme: bei schwerer Gefährdung). Das Angebot erfolgt in der Regel auf freiwilliger Basis und ist kostenlos.

Adresse
Via Grevas 6
7500 St. Moritz
Handy:  079-790 35 09
Email: schulsozialarbeit@stmoritz.ch